Posted in Uncategorized

krimi revue: die chefin

Die Chefin und ihr Team
Die Chefin und ihr Team

Die Chefin ist die einzige Serie unter den Kurzkrimis die ich regelmäßig aufsuche. Vielleicht ist das unfair den anderen Kurzkrimis gegebenüber aber die meisten Kurzkrimis sind halt nicht so gut. Ich finde Die Chefin eine Ausnahme. Und wie es bei den besten Krimis der Fall ist, schaut man rein wegen den Persönlichkeiten, die man dort antrifft. Wie alte Freunde. Börner und Thiel lädt man zum Essen. Die Chefin auf Kaffee und Kuchen obwohl ich würde Vera Lanz, Trompeter und Böhmer auch zum Essen einladen.

Was mir besonders an der Serie gefällt, es gibt eine komplizierte Vorgeschichte, die muss man allerdings kennen damit kleine Nuancen wie Blicke zwischen Vera Lanz und Paul Boehmer wahr genommen und verstanden werden (Paul Boehmer war der Partner von Vera’s Mann und damit involviert in seinem Tod).  Obwohl ich sie kenne, vergiss ich oft die Einzelheiten und das ist Schade.

Ich hätte eine Lösung: Die Pratik bei manchen Ami TV shows eine Art Premise aus dem Intro zu machen ist gar nicht so blöd. Da kann auch jeder jedezeit einsteigen und voll dabei sein – Sinn der Sache – um möglichst viele Augen auf jede Episode, denn Einachaltquoten sind alles in Amerika. So etwas sollte man bei Die Chefin einführen anstatt die jetztige fade schlecht fotografierte Aneinanderreihung der mitwirkenden Personen. Nichts besseres eingefallen? Wirklich?

Es ginge relative einfach – mit Fotos aus dem Leben der Lanz – Hochzeitsfoto mit ihrem Mann, Fotos von beiden am Job (als Cops) und dann liegt er tod in ihren Armen oder so ähnlich. Man könnte was schönes machen damit jeder der vorbei schaut, sich auch auskennt.

Die Vorgeschichte: Vera Lanz ist Kriminalhauptkommissarin in München. Ihr Mann war ebenfalls bei der Polizei, wurde ermordet unter dubiosen Umständen, seine Reputation in Frage gestellt. Vera glaubt er wurde rein gelegt. Sie versucht alles um den Namen ihres Mannes rein zu waschen und den Mörder bzw. Hintermänner zu finden.

“Am Ende der ersten Staffel werden die Umstände des Todes von Andreas Lanz näher beleuchtet. Dabei deckt Vera Lanz den Verrat ihres Mannes durch Paul Böhmer auf und es gelingt ihren toten Mann vom Verdacht der Veruntreuung zu befreien” Wikipedia

Der Fall Seitz:

Diese Episode (die letzte,die ich sah) ist die letzte der 2.Staffel. Oberstaatsanwalt Seitz, Vater vom ermordeten Andreas Lanz (Mann von Vera) gerät in Verdacht. (Frage: wieso heisst er nicht Lanz sondern Seitz? Verwirrend)

Egal. In dieser Folge wird ein Geldbote überfallen, die Frau vom Seitz will die Scheidung und der mutmassliche Räuber tot aufgefunden. Alles hängt z’samm, der Seitz überall involviert. Spannend.

Katharina Böhm mag ich wenn sie nicht zu viel Zeit verbringt schöne Haare zu haben. Das ist eine Unart der Amerikanischen Krimis – alle durch die Bank – CSI, Rizolli and Isles, Rookie Blues, The Closer, The Mentalist, Body of Proof usw. Die Liste ist endlos und so schrecklich, ich kann mich gar nicht genug aufregen. Leute im Normalleben haben nicht frisch frisiert und gestylte Haare. Schon gar nicht Kriminalbeamte. Also bitte nicht diese Unart übernehmen. Katharina Böhm ist eine schöne Frau und es ist schön eine Frau zu sehen mit Falten. Ich hasse es überhaupt erwähnen zu müssen aber in Amerika ist es ganz einfach schrecklich mit den ‘älteren’ Frauen. Sie haben solche Angst vor irgend einer natürlichen Regung, man glaubt man hat es mit Waxfiguren zu tun.

Katharina Böhm als Vera Lanz ist unerschrocken, wortkarg und schön. Das ist toll. Bitte nie die Ami-keiten annehmen.

Der Fall Seitz
Martin Umbach als Oberstaatsanwalt Karsten Seitz
b640x6001
Juergen Tonkel als Paul Boehmer

zu sehen online auf ZDF Mediathek

Posted in Uncategorized

unter verdacht: die besten krimi sprüche der woche

Sommer Loch ist gleich Krimi Loch dennoch gibts ein paar Krimis auf die man sich verlassen kann und auch anschauen kann trotz 20.Wiederholung (das weiss man nie so genau denn ZDF/ARD/ORF sind da ziemlich zugeknöpft was Herstellungsjahr des jeweiligen Krimis angeht) Egal. Was ich damit sagen will: es gibt Krimis, die man sich immer wieder anschauen kann. Zum Glück, fallen hier und da auch ein paar neue Äpfel zu boden, wie zum beispiel

München Mord: Wir sind die Neuen

Bernadette Heerwagen, Alexander Held, Marcus Mittermeier

FullSizeRender

Die ersten 5 Minuten waren spitzenmässig. Echt lustig. Fazit: man schaut weiter. Guter Haaken und München Mord gewinnt den Preis für besten Anfangsdialog bzw. Sprüche der Woche. Wir freuen uns sehr auf die nächsten Folgen, hoffen die “Neuen” sind Wiederholungstäter.

Szene: Kommissar Neuhauser im Bett mit gelockt/geschminkter Fussballfrau. Ehemann kommt früher als erwartet aus Spanien zurück. 

Stefanie: Was machen wir jetzt?

Neuhauser: Jetzt gehst runter und sagst ‘hallo’

Szene: Fussballer fährt Nebenbuhler nach, versucht ihn von Strasse zu drängen (Cayenne gegen Polo). Beide halten an; Begegnung auf der Strasse.

Fussballer: Was hast du mit meiner Frau gemacht?!

Neuhauser: Nix. goar nix, i würd sagen, wir zwei fahren jetzt wieder heim. Is doch nix passiert

Fussballer zieht eine Waffe

FullSizeRender(1)

Neuhauser: oder wir gehen was trinken, reden a biserl

Fussballer gibt nicht auf, Neuhauser zeigt er ist nicht nur nett sondern auch effizient.

Neuhauser:  Du triffst do ned a mal das Tor du arschloch

Fussballer: [beschwert sich über zugefügte Verletzung] weisst du wer ich bin??

Neuhauser: Logisch.


Marie Brand. Das Lied von Tod und Liebe

Mariele Millowitsch, Hinnerk Schönemann

FullSizeRender(2)

Marie Brand und ihr Partner, Herr Simmel gehören zu der Sorte Krimi, auf die ist meistens Verlass d.h. auch wenn der Fall nicht so spannend oder stümperhaft ins Szene gesetzt wird (wer gibt eigentlich Schauspieler die Anweisung nicht weg zu schauen wenn einer vom Hochhaus fliegt? mir ein Rätsel), kann man sich freuen auf ein kleines tête à tête zwischen Herr Simmel und der Deutschen Version von Cagney and Lacey, Marie Brand; Arbeitskollegen, die sich immer noch Sie-zen obwohl sie Gehirnüberreste gemeinsam vom Asphalt aufsammeln.  Das hat was.

Szene: Frau Brand und Herr Simmel im Audi Cabrio, Floral Version, unterwegs zum Tatort. Sie fährt.

FullSizeRender(3)

Herr Simmel: Wer soll uns denn ernst nehmen wenn wir mit so einem Ding hier vorfahren?

Frau Brand: Ausstrahlung ist keine Frage des Fahrzeugs was man unter den Hintern hat, Herr Simmel, glauben Sie mir.

Herr Simmel: Für mich ist es schon eine Frage der Ausstrahlung wenn ich auf dem Beifahrersitz sitz neben einer nicht ganz taufrischen Blondine, in so einem Fahrzeug.

Touché. Auf Herr Simmel ist halt immer Verlass.